Christa Paetsch-Mönkeberg

christa.paetsch-moenkeberg@t-online.de

 

 

 

„Beginne ein Bild mit deinem Willen, doch du kannst es nicht mit deinem Willen beenden“   sinngemäßer Ausspruch  des irischen Malers Sean Scully.

 

 

Das war es, was mir in meiner künstlerischen  Entwicklung als Malerin gefehlt und mich weiter  beeinflusst hat.

 

 

 Geboren bin ich im Jahr 1949. Ich habe keine Kunst, bzw. Kunstgeschichte studiert und auch keine Super-Kurse bei Superkünstlern besucht, es sei denn, Ralf Scherfose (Plain air in Worpswede) und Felix Scheinberger (urban-sketching in Hamburg) gehören dazu.

 

 

 

 

 

Von je her bin ich Autodidaktin und habe durch  Fehler und Irrtum gelernt, was nicht immer leicht war. Wichtig für mich ist, mich nicht festzuklammern an eine bestimmte Vorstellung, denn  „...die interessantesten und lebendigsten Bilder

 

 entstehen tatsächlich dann, wenn ich es zulasse, dass der Prozess und das Bild eine Eigendynamik entwickeln“ (sh.Scully.) 

 

 

Meine Bilder sind sehr unterschiedlich ,eher gegenständlich und ich arbeite in  verschiedenen Techniken und Misch-Techniken (natürliche Erde, Aquarell, Öl, Acryl).  

 

 

 

Dransfelder

Kunst - Werk 

 

 

 Gedichte

Acrylmalerei

Aquarellmalerei

Künstlerbären 

Collagen  

Fotografik

Holzintarsien

Humorvolle Malerei

Malerei mit Erden

Ölmalerei

Papierarbeiten

Patchwork und Quilts

Skulpturen aus Holz 

Skulpturen aus Stein 

Tonarbeiten

Webwerkstatt